Stadtführung zur Berliner Mauer in Neukölln

Wo verlief die Mauer im Kiez? - Entdecke, was davon noch existiert!

East Side Galery und Mauerpark - kennt ja jeder...

Du willst mehr über die Geschichte der Mauer erfahren?

Willst Du von Menschen hören, die den Todesstreifen grabend, fliegend und kletternd überwunden haben?

 

An der Grenze der Bezirke Neukölln, Kreuzberg und Alt-Treptow kannst du authentische Spuren und Reste des „Antifaschistischen Schutzwalls“ im Alt-Treptower Todesstreifen finden. Abseits der bekannten Touristenpisten.

 

Eine historische Brücke wurden abgerissen und immer mehr Gebäude entstehen auf der ehemaligen Grenze. Langsam verschwindet sie. Seit 30 Jahren existieren hier verlassene Grundstücke, auf denen du nach der Vergangenheit forschen kannst. Aber wie lange noch?


Unaufhaltsam überwächst das Gras die Betonfundamente. Zäune der Hinterlandmauer und Grenzmarkierungen verstecken sich in den Büschen. Lichtmasten, die früher den Todesstreifen beleuchteten, verstecken sich heute im Straßenbild. Außer man weiß, wo man suchen muss...

Entdecke die Geschichte solange sie noch existiert!

Anhand von alten Fotos, die in der Führung gezeigt werden, kannst du die Vergangenheit mit der Gegenwart vergleichen und eine Vorstellung über das Leben im früheren Grenzgebiet entwickeln.

 


Der Spaziergang startet am Wachturm im Park Schlesisch Busch, führt am Landwehrkanal entlang der Grenze der Bezirke Kreuzberg und Alt-Treptow in Richtung Neukölln, und endet an der Elsenstraße (Länge 2,2 km)
Alternativ: Von Oberbaumbrücke bis Kiefholzstraße (Länge 3,5 km)

 

 

Jetzt gibt es die Führung auch als Podcast:

 

https://www.kunger-kiez-stories.de/2021/02/27/kks006-benjamin-und-die-mauertour/

 

Entdecke die Reste der ehemaligen Grenzanlage im Kiez!

 

Anmerkung zum Namen: Die Berliner Mauer in Neukölln

Natürlich stand die Mauer nicht auf Neuköllner Boden, sondern auf Alt-Treptower Grund. Allerdings konnte ich "Alt-Treptow" (wegen Verwechselungsgefahr mit einer anderen Seite), nicht in meinen Namen aufnehmen. Neukölln hat die Mauer aber auch hart getroffen, mehr als die Hälfte des Bezirks war von Mauer umgeben. Ich wohne nah an der ehemaligen Grenze auf Neuköllner Seite und habe diese Führung von dort entworfen und die Geheimnisse dieses Grenzabschnittes entdeckt.

 

Führung zur Berliner Mauer, ca. alle zwei Monate offener Termin. Gruppen und private Tour nach Absprache.